Sie befinden sich hier: Home / Über uns / Qualitätssicherung

Qualitätssicherung

Kraft Gesetzes sind alle Dialyseeinrichtungen in Deutschland verpflichtet, ihre Behandlungsdaten an dafür vorgesehene Stellen der kassenärztlichen Vereinigung – anonymisiert bezüglich der Patientendaten und immer mit dem ausdrücklichen schriftlichen Einverständnis der Patienten – einmal im Quartal abzugeben. Dort werden sie an einen von der Kassenärztlichen Vereinigung zertifizierten Datenanalysten weitergeleitet. Die Regeln dafür hat der gemeinsame Bundesausschuss erlassen. Dabei sind bestimmte Qualitätskriterien vorgeschrieben, die einzuhalten sind. Auch wir gehen gerne dieser Verpflichtung nach und melden zeitnah diese Qualitätsdaten. Als Rückmeldung erhalten wir detaillierte Daten über unsere Behandlungsqualität und können uns im Sinne eines Benchmarking mit Bayern und bundesweit mit dem Durchschnitt aller Dialysezentren vergleichen. Die Rückmeldung aller auffälligen Dialyseeinrichtungen erfolgt zusätzlich an Dialysekomissionen, die in der Kassenärztlichen Vereinigung des jeweiligen Bundeslandes tätig sind. Im jährlichen Turnus erhält auch der Gemeinsame Bundesausschuss einen Bericht. Darüber hinaus nehmen wir an einer von unserem Verband (Verband deutscher Nephrologen) organisierten Qualitätssicherung teil, die weitere, für uns wichtige Vergleichsdaten liefert.